Monatsrückblick September 2021: sonnig, bunt und intensiv

Der September war wirklich proppenvoll gepackt. Neben dem „normalen“ Gedöns stand noch einiges an, privat sowie beruflich. Es war wunderschön, inspirierend, anstrengend, sonnig und bunt, also eigentlich wie immer, nur ein bisschen mehr von allem 🙂

Christopher Street Day in Dortmund: ganz schön bunt!

Mutter und Sohn, im Hintergrund Demonstrierende mit Regenbogenfahnen
Vor dem Beginn der Demo beim Christopher Street Day 2021 in Dortmund

Am elften September machten wir uns zu sechst auf den Weg nach Dortmund: Eine Freundin und ich begleiteten vier Jugendliche zu ihrem (und unserem) ersten CSD. Voll spannend!

Es waren unglaublich viele, vor allem junge Menschen, in Dortmund unterwegs und ich habe noch nie so viele Regenbogenfahnen auf einmal gesehen. Die Stimmung war toll, und ich fand es unglaublich bereichernd und wichtig für diese jungen Menschen, dass sie sehen, fühlen und wissen: ICH BIN NICHT ALLEINE!

Los ging es mit einer Demo, die hinter dem Hauptbahnhof startete und am Friedensplatz endete. Dort gab es ein Bühnenprogramm und viele Info-Stände und noch mehr gute Stimmung.

Einzig mein hetero-nominativ-konditioniertes Gehirn war permanent überfordert, weil es die Menschen nicht in die zwei bekannten Kategorien weiblich und männlich einteilen konnte. Mein Bestreben danach hat mich selbst sehr überrascht und zum Lachen gebracht. Obwohl ich mit der trans*-Thematik inzwischen gut vertraut bin, spielt die jahrelange Prägung durch die Gesellschaft eine große Rolle. Seid nachsichtig mit den Menschen – sie brauchen einfach auch Zeit!

Übrigens: In der Christopher Street in New York kam es damals zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Homosexuellen und Trans*Menschen sowie deren Unterstützer*innen und der Polizei, den sogenannten Stonewall-Unruhen. Da sich erstmalig so viele Menschen widersetzten, werden die Unruhen als Wendepunkt für den Kampf um Anerkennung und Gleichberechtigung von Homosexuellen und Trans*Menschen angesehen.

Wer zu dem Thema Transidentität, Homosexualität… (LSBPATINQ *) mehr wissen will, wird zum Beispiel hier fündig: Beratungsstelle Sunrise Dortmund, Das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW und SCHLAU NRW.

Konfirmation: Jubel, Trubel, Heiterkeit

Am 26. September war es dann so weit: Unser Sohn wurde konfirmiert! Der Gottesdienst fand bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur auf der Herdringer Freilichtbühne statt. Anschließend feierten wir mit der ganzen großen Familie. Es ist doch schön, wenn alle wieder zusammen kommen dürfen und können.

Da wir im Vorherein wussten, dass es mit den Vorbereitungen und dem, was im September noch so auf dem Plan stand, sehr eng werden würde, haben wir frühzeitig begonnen, Listen geschrieben, Kuchen in Auftrag gegeben, Essen bestellt… Ja, auch „ordentliche“ Klamotten für den Rebellen gekauft. Der musste dann auch noch zur Frisörin unseres Vertrauens, na klar. Die machen normalerweise eher Hochsteckfrisuren für solche Anlässe, aber diesmal… seht selbst:

Jugendlicher beim Frisör mit pinken Haaren
Schick machen für die Konfirmation!

Es war wirklich ein sehr schöner Tag für alle, aber, wie Ihr vermutlich aus eigener Erfahrung wisst, auch ein anstrengender Tag. Und leider, leider hat man selbst auf solchen Festen immer zu wenig Zeit, um mit allen zu reden. Das hole ich nach auf dem nächsten Fest, wo ich Gast bin 🙂

Coaching-Paket: 14-Tage-Intensiv-Kur

Im August bekam ich eine besondere Anfrage für ein Coaching-Paket: Die Klientin wollte gerne für 14 Tage eine Ferienwohnung in der Nähe nehmen und jeden Tag eine Coaching-Einheit mit mir und den Pferden absolvieren. Gemäß dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht!“ haben wir das dann in ihrem Urlaub und um die Konfirmation herum geplant. Eine gute Planung, ein frühzeitiger Start mit der Umsetzung und mein unterstützender Ehemann machen (fast) alles möglich!

Wir hatten eine fantastische, sehr intensive Zeit und nebenbei unglaubliches Glück mit dem Wetter! Es ist so schön, zu sehen, wie die Menschen wachsen und leuchten, die Pferde waren einfach toll, und auch ich habe wieder etwas dazu gelernt.

Arbeitsplatz mit Ordnern, Blättern, Aufklebern und Stiften
Gute Vorbereitung ist wichtig!

Was sonst noch so los war….

Arbeitsplatz mit Laptop und Notizbuch
The Content Society – los gehts!

Weil mir das Bloggen in The Blog Bang so viel Spaß gemacht hat, habe ich mich gleich bei Judith Peters für The Content Society angemeldet. Fand ich sehr mutig von mir, da ich im September kaum Zeit zum Bloggen und den damit verbundenen Technik-Kung Fu hatte. Aber jetzt, wo ich sitze, weiß ich: Das war richtig so!

 

 

Sonnenblumen vor blauem Himmel
(Spät-)Sommer, Sonne, Sonnenschein

Ich hab es im Radio gehört: Der September war zu warm und zu trocken. Ok, das glaube ich, aber für meine Vorhaben war das Wetter genau richtig. Ich hab es so genossen!

 

 

 

Anzeige für ein Webinar: Medizinische Angleichungen - Vorgehensweise bei trans*Kindern und Jugendlichen
Informativ und unterhaltsam: Webinare beim Sunrise Dortmund mit Nova Gockeln

In diesem Monat habe ich außerdem noch an einem Webinar vom Sunrise Dortmund teilgenommen: „trans* und der medizinische Weg“. Die Veranstaltungen sind uneingeschränkt empfehlenswert! Leider kenne ich jetzt alle Vorträge, glaube ich 🙂

 

 

 

 

Frau steigt mit Hilfe eines Hockers auf ein Pferd
Ab aufs Pferd!

Für meine Blog-Artikel brauche ich nicht nur Zeit und Ideen, sondern auch Fotos, Fotos und…. noch mehr Fotos. Also haben wir mal ein paar Fotos gemacht, das war sehr lustig! Einige Fotos davon seht Ihr auch auf meiner Über-mich-Seite.

Ausblick auf den Oktober 2021

  • weiter bloggen und mehr bloggen als im September
  • die Startseite meiner Webseite fertigstellen
  • SEO-Optimierung meiner Webseite
  • Urlaub auf Baltrum! Hurra!

Das hat Dir gefallen und Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach meinen Newsletter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.