12 von 12: mein 12. November 2021

Nackte Füße auf einer Wiese mit Herbstlaub

12 von 12 ist eine alte Blogger*innen-Tradition: der 12. eines Monats wird in 12 Bildern dargestellt.

SPD-Wahlplakat aus dem Jahre 1919 mit dem Hinweis auf das Wahlrecht der Frauen

Am 12. November 1918 wird das feudale Dreiklassenwahlrecht abgeschafft. Nun bekommen alle Männer und endlich auch Frauen ab 20 das Wahlrecht. Das Gleichberechtigungsgesetz von 1958 erlaubt Frauen, selbst zu entscheiden, ob sie arbeiten gehen wollen und sie dürfen nun ein eigenes Konto eröffnen. Seit 1980 müssen Frauen und Männer für die gleiche Arbeit das gleiche Geld erhalten, erst seit 1997 (!) ist Vergewaltigung in der Ehe strafbar. Es hat sich also viel getan, aber es ist auch noch viel Luft nach oben!

 

Gymnsatikmatte liegt im Wohnzimmer, durch das Fenster sieht man die Morgendämmerung

Zu meiner Morgenroutine gehört an den Tagen, an denen ich zuhause arbeite, eine ca. 20-minütige Sporteinheit. Heute gibts ein Fitness-Workout.

 

Bäume vor einem Himmel, an dem sich die Morgendämmerung zeigt

Während ich so auf meiner Matte liege sehe ich dieses wunderschöne Bild: Ich liebe diese Morgenstimmung!

 

Drei Pferde stecken ihre Nasen in einen Heusack

Wenn es nicht schnell genug die Raufe befülle fressen die drei schon mal gemeinsam aus dem Heusack.

 

Nackte Füße auf einer Wiese mit Herbstlaub

Auf dem Rückweg vom Stall laufe ich gerne barfuß eine Runde durch den Garten. Das ist zwar erst kalt, aber wenn die Füße abgetrocknet sind wird es sehr warm!

 

gedeckter Frühstückstisch

Da ich morgen, am Samstag, außer Haus arbeiten gehe gibt es das Samstagsfrühstück schon heute. Mjam.

 

Selfie von Frau mit Staubsauger

Das bisschen Haushalt kann so schwer nicht sein…. staubsaugen, Betten abziehen, Wäsche waschen und aufhängen, kochen und spülen steht heute über den Tag verteilt auf dem Programm.

 

Arbeitsplatz mit Computer, Stiften, Heften und Getränken am Esstisch

Bloggen ist angesagt 🙂 Das Listicle „Über 30 Tipps für (D)einen glücklicheren Alltag“ ist online und ich mache mir Gedanken über meinen Beitrag für den Content Society-Adventskalender. Das wird bestimmt super!

 

Ofengemüse mit Joghurt und Saaten auf einem Teller

Mittagessen: Ich versuche möglichst zur gleichen Zeit zu essen und dazwischen nicht zu snacken. Klappt manchmal gut und manchmal… weniger gut.

 

Selfie von Frau mit Latte Macchiato im Glas

Ich nenne es gerne „Kein Kaffee ohne Milch“ 🙂 Es ist aufgeschäumter Dinkel-Mandel-Drink mit Lupinen-Kaffee, kleine Stärkung zwischendurch bei der Arbeit im Pferdestall: Der Mist wurde abgeholt. Super!

 

Selfie von Frau im Dinkeln mit Kopflampe und Pferd im Hintergrund

Winterzeit ist Kopflampenzeit. Da fällt mir ein, ich muss den Akku noch laden. Morgen früh bin ich bereits um 5 Uhr draußen vor der Arbeit, da brauche ich Strom auf dem Akku.

 

Zutaten zum Porridge kochen

Und weil ich soooo früh los muss, wenn ich arbeiten gehe, bereite ich abends schon mal alles vor, damit es schneller geht: alle trockenen Zutaten für mein Porridge kommen schon mal in den Topf, die Nüsse hacke ich und fülle sie in eine kleine Dose, der Thermobecher steht bereit und das Obst liegt auch schon da. Das Porridge esse ich dann gegen 9 auf der Arbeit, es wärmt schön von innen und macht supersatt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.